Gesshin Myoko Prabhasa Dharma Zenji (1931-1999)

... ist die Begründerin
unseres Sangha (Zen Gemeinschaft)
Zen-Meisterin Prabhasa Dharma  

In Deutschland geboren und vorwiegend in Kalifornien gelebt, studierte sie zunächst viele Jahre Zen bei dem japanischen Zen-Meister Joshu Sasaki, der sie zur Nonne und Lehrerin mit dem Namen Gesshin Myoko (Mond-Herz / Wunderbares Licht) ordinierte.

1981 schloss sich Gesshin Myoko der Schule des vietnamesischen Lam Te (Rinzai) Zen-Meisters Thich Man Giac an, von dem sie 1985 das Dharma-Siegel einer Großmeisterin erhielt. Sie wurde als Prabhasa Dharma (Leuchtendes Dharma) 45. Matriarchin in der Lam Te Zen Linie.

Aus ihrer japanischen und vietnamesischen Tradition entwickelte sich eine Form von Zen, die nicht an ein bestimmtes Land oder eine bestimmte Kultur gebunden ist. Ihre Zen-Erfahrung manifestierte Prabhasa Dharma Zenji als Dichterin, Malerin und Kalligrafin.

Seit 1980 hielt sie Vorträge, veranstaltete Seminare und gab zahlreiche Sesshin in Amerika und Europa. So entstand ein großer internationaler Sangha. Im Jahre 1999 berief sie Jiun Hogen zu ihrer Dharma-Nachfolgerin. Jiun Hogen Roshi ist die heutige spirituelle Leiterin des » Zen-Zentrums Noorder Poort und der internationalen Zen-Institute.